Zahnarztpraxis

Dr. van den Busch

Oberneulander Heerstr. 12 / 28355 Bremen / Telefon: 0421 25 66 63

 

Constantin Jaxy

«  »

Constantin Jaxy

Statement

Zeichnen ist für mich innerer Leitfaden.

Als >emotionaler Seismograph< - geht es mir um das Sichtbarmachen von Dingen in bevorzugt urbanen Welten - durch optische und haptische Erlebnisse mit offenen Grenzen. Skizzenbücher (bewusst kontinuierlich geführt seit 1985), in von mir entwickelten sogenannten >Skizzenbuch-Umblättervitrinen< öffentlich gemacht, dienen dabei als erste Akkumulation. Globale Stadterkundungen von Jakarta bis New York, sowie alle Medien sind ständig inspirierende Quellen meiner Arbeit. Neugier und Infragestellung stehen für mich im Vordergrund. Daher wechseln die Mittel meiner künstlerischen Umsetzung. Kern ist die zeichnerische beziehungsweise malerische, grafische Form.

Constantin Jaxy

Werk

Constantin Jaxys Werke zeichnet die Affinität zum Technischen und Architektonischen aus, er ist fasziniert von der Konstruktion - ob dies nun reale, gebaute Architektur ist, wie zum Beispiel eine Brücke, ein Stadion oder die Kuppel des Reichstages, ob es technische Gebilde sind, wie Kräne am Hafen oder eine Achterbahn, oder ob es das Verwirrspiel des überdehnten Schattenwurfs eines Baugerüstes ist, das in der Dynamik bühnenbildartige Wirkung erreicht. Die Umsetzung seiner Wahrnehmung ist vielgestaltig: er zeichnet, malt, druckt, stellt Objekte und Skulpturen her, realisiert Installationen. Energie, Dynamik, Bewegung charakterisieren seine Arbeiten - mit weit ausladender Geste und schnellem Duktus setzt Constantin Jaxy Linien und Zeichen. Man spürt förmlich den körperlichen Einsatz, die Bewegung der Hand, die einen weiten Raum auseinander zieht und in einer gedachten Drehung wieder zusammen kommen lässt. Durch die Beschränkung auf Schwarz-Weiß-Töne erreichen auch die kleinsten Arbeiten eine beeindruckende Intensität und Kraft.

Auszug Text
Dr. Katerina Vatsella

 

 

Biographie

1957
- in Bremen geboren

1977-83
- Studium an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
- Meisterschüler bei Prof. Malte Sartorius

1985-86
- Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für die Niederlande, Den Haag
- Studium an der Königlichen Akademie für Bildende Künste Den Haag

1987
- Kunstpreis Junger Westen für Handzeichnung, Kunsthalle Recklinghausen

1991
- Stipendium Casa Baldi, Olevano Romano, Italien

1992
- Arbeitsstipendium Kunstfonds e.V. Bonn

1997
- Grosser Preis - Internationale Biennale für Zeichnung und Druckgrafik, Györ, Ungarn

2001
- Interdisziplinäres Kulturprojekt MERGE auf Java, Indonesien mit Paul Goodman, Jos Janssen und der Miroto Dance Company

2006
- Kulturaustausch Deutschland - China, Bremen – Shenyang, Luxun Academy of Fine Arts, Shenyang, China

2007/2008
- Lehrauftrag an der Universität Hildesheim

2009
- Stipendium der Bartels Fondation, Basel, Schweiz

2012/2013
- Stipendium der Bremischen Evangelischen Kirche - Projekt >Bremer Spitzen<

seit 2003
- Stahlskulpturen im Innen- und Aussenbereich

seit 1996
- Mitglied im Deutschen Künstlerbund
- lebt und arbeitet in Oyten bei Bremen


Arbeiten im öffentlichen Besitz u.a.

- Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland
- Bayerische Staatsgemäldesammlung
- Sammlung Deutsche Bank
- Kunsthalle Bremen
- Karin und Uwe Hollweg Sammlung
- Kunsthalle Recklinghausen
- Mönchehaus Museum Goslar
- Hafenmuseum Speicher XI Bremen
- E.ON Energie München
- Deutsche Bauindustrie Berlin
- Luxun Academy of Fine Arts, Shenyang, China
- Sendesaal Bremen
- Boston Consulting Group, Frankfurt


Einzelausstellungen u.a.

1990
- Goetheinstitut Bandung, Java, Indonesien

1992
- Mannheimer Kunstverein

1992
- Kunstverein Freiburg

1996
- Helmzange, Aktion Badischer Kunstverein Karlsruhe

1996
- Mönchehaus Museum Goslar

2003
- Stuttgarter Kunstverein

2005
- Hafenmuseum Speicher XI Bremen

2007
- BLG-Forum, Überseestadt Bremen

2009
- Bartels Fondation Basel, Schweiz

2010
- Kunstverein Siegburg/Bonn

2012
- Schloss Leuk, Wallis, Schweiz

2013
- Kulturkirche St. Stephani Bremen

Galerie-Einzel-Ausstellungen in Basel, Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Hannover, Marburg, Bremen und Rotterdam


Ausstellungsbeteiligungen u.a.

1988
- L' Art pour l' Europe, EG Brüssel, Belgien

1990
- Kunst & Complex, Rotterdam, Niederlande

1990
- Deutscher Künstlerbund, Staatliche Kunsthalle Berlin

1991
- Interferenzen, Kunsthalle Bremen

2003
- Zeitgenössische Deutsche Grafik, Staatliche Gemäldegalerie Novosibirsk, Russland

2000
- Generalkonsulat der BRD im Deutschen Haus, New York, USA

2004
- Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen: GAK-Satellit 3, Dream and Deed:
- Museum Gallery, Prince of Wales Museum, Mumbai, Indien

2007
- Luxun Academy of Fine Arts, Shenyang, China

2009
- Umfeldarbeit, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berli

2009/2010
- International Print Network Krakau-Oldenburg-Wien

2010
- contemporary art ruhr, Weltkulturerbe Zollverein Essen

2011
- Guanlan International Print Biennial, Shenzhen, China

2012
- Network - C.A.R., Zaha Museum, Seoul, Südkorea

2013
- European contemporary print triennial, Toulouse, Frankreich

seit 1984 Teilnahme an Kunstmessen: u.a.: Art – Cologne – Basel – Zürich – Frankfurt - Karlsruhe

 

Ausführliche Vita siehe www.constantinjaxy.de

zurück zur Übersicht